Halbzeit, Helden und der ganz normale Wahnsinn

Hi Leute,

endlich kann ich mal wieder was in unseren Blogg schreiben. Wir haben Halbzeit. Am 30.04.2017 enden zunächst unsere Touren. Wir sind gefühlt schon  ewig mit Gästen unterwegs. Wir haben, wie wohl überall, massives Tauwetter, Plusgrade und Eisplatten überall auf dem Trail. Leider brauchen wir eindeutiges Wetter, also entweder nochmal viel Schnee oder Eis und Schnee frei.

Denn , wir wollen nach wie vor, das die Leute bei uns den Umgang und das fahren mit dem Hundeschlitten lernen. „Fleischtransport“ und „Kutschfahrten“ sind nicht unsere Sache. Einige Held(Inn)en, mußten schon die schmerzliche Erfahrung machen,…  die Romantik und die Realität sind zwei paar Schuhe.  So romantisch die Fahrt mit dem Hundeschlitten ist, so schwierig ist sie auch auf unseren Trails. Es geht auf Forstwegen, Rückewegen ständig hoch und runter. Die Forstbehörde befährt natürlich diese Wege, womit diese dann entsprechend zu „Autobahnen“ umfunktioniert“ werden. Die Hunde freut es, die Leutchen schockt es.

Wir werden die Sommermonate nutzen um uns ernsthaft Gedanken zu machen. Was jetzt schon feststeht ist: Wer eine Mehrtagestour machen möchte, soll bereit sein AKTIV im Kennel, mit uns und mit den Hunden zu arbeiten. Wer dazu nicht bereit ist, sollte die Tour nicht buchen, bzw. muss damit rechnen, das wir ihn/sie nach Hause schicken. Desweiteren werden Mehrtagestouren, nur noch unter der Woche stattfinden. Für so ein Ereignis kann man sich auch mal zwei Tage Urlaub nehmen. Bei der MehrtagesTour haben die Leute einen „Trainingstag“ , bevor es auf große Tour geht. SPORTLICH, sollte man für ALLE TOUREN sein.

In Zukunft werden wir Touren, bei denen Teilnehmer aus Mangel an Sportlichkeit oder Mitarbeitswille (Wir sind kein „tierischer“ Rollercoaster !!) einfach nicht in der Lage sind die Touren alleine zu fahren, die Touren nacheinander fahren. Deshalb,..seit ihr euch unsicher, ist das o.k für mich ??, RUFT VORHER AN, UND FRAGT !! In der kommenden Saison ist dann auch endlich unsere Trapperhütte bezugsfertig.

Jetzt schon, können sich Leute zu HELFERTAGEN anmelden. Was wir hier verlangt? Sportlichkeit, z.B Hunde antrainieren/abtrainieren durch joggen. Hüttenbau, dazu sollte man schon mal einen Akkuschrauber in der Hand gehabt haben. Liegeflächen um-und ausbauen. Betonieren. usw.

Also, wer an den HELFERTAGEN teilnehmen möchte, sollte ein wenig handwerkliches Geschick mitbringen und keine Angst vor Hunden haben.

Die Helfertage werden demnächst online gestellt.

Das wars es von mir soweit, herzliche Grüße

euer Peter

Tour vom 27.02.2013

Tour vom 27.02.2013